Kategorie:StartseiteAvocado23 Leckere Arten eine Avocado zu essen

23 Leckere Arten eine Avocado zu essen

23 leckere Avocado-Rezeptideen

Es gibt viele Avocado Rezepte, die Deine Ernährung verbessern. Nur ein Esslöffel enthält bereits eine große Menge an gesunden Fetten, Ballaststoffen und Eiweiß.

Avocados haben viele Vorteile für die Gesundheit. Sie unterstützen das Herz-Kreislauf-System, helfen beim abnehmen und sind gut für das Hautbild.

Hier nun 23 Möglichkeiten die Avocado in deine Ernährung einzubeziehen.

Gewürzt

Avocado gewürzt

Die einfachste Art und Weise eine Avocado zu genießen, ist diese mit Salz und Pfeffer zu würzen.

Du kannst aber auch noch andere Gewürze wie Paprika, Cayennepfeffer, Balsamico-Essig oder Zitronensaft hinzufügen.

Um eine Avocado zu würzen, schneidst Du einfach das Avocadofleisch in Stücke und beträufelst sie mit etwas Olivenöl, Balamico, Pfeffer und Salz.

Gefüllt

Avocados sind für ein gesundes Frühstück perfekt geeignet. Versuche daher Avocados mit in dein Frühstück einzubringen. Eine der vielen Möglichkeit ist es, die Avocado mit einem Ei zu füllen und zu backen. Dazu einfach den Kern aus der Avocado entfernen und nun jeweils ein Ei in die Hälften der Avocado geben. Das ganze nun würzen und in den Backofen geben.

Anstatt mit Eiern, kannst Du sie auch auch mit Tunfisch, Hähnchen, Obst und Gemüse füllen. Auch Bacon passt super zur Avocado. Man kann die Avocado mit so viel leckerem füllen, die Fantasie kennt da keine Grenzen.

Mit Rühreier

Um Deinem Morgen etwas Abwechslung zu geben, kannst Du auch etwas Avocado zum Rührei geben.
Gib einfach etwas gewürfelte Avocado zu den Eiern in der Pfanne. Am besten aber erst, wenn die Eier halb fertig sind, damit Deine Avocadowürfel nicht verbrennen. Wer keine warme Avocado mag, kann die Avocadowürfel auch erst am Ende hinzugeben. Zum Abschluss kannst Du noch geriebenen Käse und Gewürze dazugeben.

Auf Toastbrot

Avocado auf Toast

Avocados eignen sich bestens als Ersatz für Butter und Margarine. Pürierte Avocado lässt sich sehr einfach verstreichen und schmeckt einfach super auf dem Brot.

Guacamole

Guacamole ist eines der bekanntesten Gerichte mexikanischen Ursprungs. Für leckere Gucaomole brauchst Du nur Avocados, Kräuter und Gewürze. Mit Mais, Ananas, Brokoli und Quinoa kannst Du dem ganzen noch deinen eigenen Stil geben.

Mayonnaise-Ersatz

Wo Mayonnaise zum Einsatz kommt, kannst Du diese meistens auch mit Avocado ersetzen. Als Beispiel wären da Tunfisch-, Hänchen- und Eiersalat im Sandwich.

Im Salat

Avocado Salat

Ein Leckerer Avocadosalat kann aus Mango, Feldsalat, Tomaten, Avocado und Hähnchen gezaubert werden. Für das tropische Dressing nehme ich meistens Orangensaft, Olivenöl und Senf. Ruccola passt auch super dazu.

Oder in der Suppe

Avocados kann man auch als Suppe genießen.

Für eine Avocadosuppe nutzt man als Hauptzutat die Avocado. Man kann aber auch Avocadostücke zu anderen Suppen, wie der Tomatensuppe geben.

Die Suppen schmecken sowohl Heiß als auch Kalt.

Ersatz für Sauerrahm

Für Speisen, die mit Sauerrahm zubereitet werden, kann man auch einfach Avocados nehmen.

Zum Beispiel kann man bei gebackenen Kartoffeln statt Sauerrahm auch Avocados verwenden und dann mit geriebenen Käse bestreuen.

Hier ein Rezept für den Sauerrahm-Ersatz:

  • 2 Avocados
  • Saft aus 2 Limetten
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 2 Esslöfel Oliven- oder Avocadoöl
  • etwas Salz und Pfeffer

In Sushirollen

Nicht nur in Japan ist Sushi sehr beliebt. Es wird aus einer Kombination von verschiedenen Zutaten hergestellt und enthält meistens rohen Fisch oder Meeresfrüchte.

Auch Avocados finden ihre Verwendung in Sushirollen. Sie haben ein angenehm cremiges Gefühl im Mund und können sowohl in der Füllung als auch als Belag verwendet werden.

Gegrillt

Besonders beim Grillen sind Avocados ein super Nebengericht.

Einfach die Avocado halbieren und den Avocadokern entfernen. Beträufle nun die beiden Hälften mit Zitronensaft und bepinsel sie anschließend mit etwas Olivenöl. Die geschnittene Seite kommt nach unten und wird für 2-3 Minuten gegrillt.

Am Ende nun etwas mit Salz und Pfeffer würzen oder was dir sonst noch einfällt.

Eingelegt

Eingelegte Avocados sind lecker und können für jedes Gericht verwendet werden, in denen man normalerweise keine Avocado verwenden würde.

Für die Herstellung musst Du eine Tasse weißen Essig, eine Tasse Wasser, einen Esslöffel Salz in die Pfanne geben und zum Kochen bringen. Fülle das ganze in ein Glas und gebe drei gewürfelte, unreife Avocados hinzu. Danach nurnoch abdeckeln und ein paar Tage einziehen lassen.

Knoblauch, frische Kräuter, Senfsamen, Pfefferkörner oder Chilies könnte man auch noch dazu geben.

Frittiert

Frittierte Avocados sind ein gutes Nebengerichtund können auch als Vorspeise oder als alternative zu Pommes frites dienen. Du kannst sie entweder in einer klassischen Fritteuse mit Öl oder aber auch in einer Heißluftfritteuse frittieren bzw. backen.

Für Deine frittierten Avocados kannst Du in verschiedene Soßen verwenden. Als Dipp eignet sich  Ketchup, Senf und Knoblauchmayonnaise.

Als Aufstrich

Zu vielen Rezepten passen Avocados. Sie sind perfekt als Aufstrich für Brote, Sandwiches, Hamburger und sogar Pizza.

Auch viele Mexikanische Speisen, wie Tacos und Nachos, werden oft mit Avocado bestrichen.

In Smoothies

Smoothies sind eine perfekte Mahlzeit und eignen sich auch als Snackersatz.

Du kannst Avocados mit grünem Blattgemüse wie Grünkohl oder aber auch mit Früchten wie Bananen, Ananas oder Beeren kombinieren. Für einen Proteinshake kann man auch noch etwas Eiweißpulver, griechischen Joghurt oder Milch hinzufügen.

Hier ein schnelles Smoothierezept:

  • 1 reife Avocado, halbiert und entkernt
  • 1/2 Banane
  • 1 Tasse Milch
  • 1/2 Tasse griechischen Naturjoghut
  • 1/2 Tasse Spinat
  • Für den Sommer etwas Eis

Die Möglichkeiten sind endlos, wenn es um Smoothies geht.

Als Eiscreme

Avocado Eisecreme kann eine gesunde und nahrhafte Alternative zum klassischen Eis sein.

Avocado Eis wird aus Avocado, Limettensaft, Milch und Zucker hergestellt. Für eine gesündere Variante, kannst Du einfach Milch mit Kokosmilch und den Zucker mit Honig ersetzen.

In Salatdressings

Gekaufte cremige Dressings enthalten oft eine Tonne Zucker und ungesunde. Daher solltest Du lieber ein eigenes Salatdressing machen. So bleibt der Salat nahrhaft und enthält weniger Kalorien.

Avocado-Salatdressing enthält nicht nur weniger Kalorien sondern ist auch cremig, lecker und voller Nährstoffe.

Für die Herstellung brauchst du nur folgende Zutaten pürieren und mit etwas Wasser für die Konsistenz vermengen:

  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 3/4 Tasse Koriander (geschnitten)
  • Saft 1 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Tasse griechischen Joghurt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/4 Teelöffel schwarzen Pfeffer

Als Dessert

Avocado kann als Ersatz für Backfett, Butter, Eier und Öl beim Backen verwendet werden. Auch eignet es sich als vegetarischen Ersatz für diese Zutaten.

So kannst Du jede Menge Kalorien sparen. Zwei Esslöffel Avocado enthalten nur 48Kalorien, während Zwei Esslöffel Butter 200 Kalorien enthalten.

Die Umstellung ist einfach – Eine Tasse Öl oder Butter ist wie eine Tasse Avocadocreme. Ein Ei entspricht 2-4 Esslöffel pürierter Avocado.

Avocado wird häufig für Schokoladenkuchen, Brownies, Mousse und Pudding verwendet, weil ihre grüne Farbe in der dunklen Schokoladenfarbe versteckt wird.

Im Brot

Ähnlich wie bei der Herstellung von Desserts, ist die Avocado besens zum Brotbacken geeignet.

Das Avocado-Brotrezept verwendet die gleichen Zutaten wie Bananenbrot. Man nimmt aber Avocado anstelle von Bananen. Du kannst aber auch beides kombinieren und ein Avocado-Bananen-Brot daraus machen. Anstelle von Butter benutzt Du dann einfach pürierte Avocado.

 

Avocado Humus

Hummus wird normalerweise aus Kichererbsen und Tahini gemacht und ist sehr nährstoffreich.

Kichererbsen sind eine ausgezeichnete Proteinquelle und Ballaststoffequelle. Tahini und Olivenöl bieten zudem ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fette.

Das Hinzugeben von Avocado erhöht die Balaststoffe und gesunden Fette im Rezept. Darüber hinaus trägt Avocado zur Cremigkeit des Hummus bei.

Nudelsauce

Mit Avocados kann man eine leckere und cremige Avocado-Sauce für Nudelgerichte zaubern.
Gemüse, das gut zu dieser Soße passt, sind Tomaten und Mais.

Pfannkuchen

Pfannkuchen sind reich an Kohlenhydratenaber das hinzufügen von Avocado gibt dem ganzen viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Dadurch werden die Pfannkuchen lecker grün, cremig und schön dick. Zusätzlich kannst Du auch noch Früchte hinzufügen um die Nährwerte der Pfannkuchen zu erhöhen.

Getränk

Mit Avocados kann man unglaublich leckere Cocktails wie Margaritas oder Martinis zu machen.
Obwohl sie alle anders gemacht werden, haben sie eine ähnliche cremige Konsistenz. Nichtalkoholische Versionen dieser Getränke können durch einfaches Weglassen des Alkohols aus den Rezepten hergestellt werden.

Fazit

Das essen von Avocados hat sich als besonders gesund erwiesen.

Avocados sind außerdem überraschend einfach in Rezepte zu integrieren und verbessert sowohl die Textur und den Nährstoffgehalt vieler Mahlzeiten.

Wenn Du ein Lieblings-Avocado-Rezept hast, kannst Du es gerne in den Kommentaren posten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Scroll Up