Kategorie:StartseiteAvocado, ErnährungDie gesunde Avocado

Warum die Avocado gesund ist

Avocado Gesund Infografik

Die Avocado bietet einige erstaunliche Vorteile für Gesundheit als auch Aussehen.

Egal ob Du Gewicht verlieren möchtest, Dein Hautbild verbessern oder das Risiko an lebensbedrohlichen Krankheiten wie Krebs oder Diabetes zu erkranken verringern möchtest. Ich zeige Dir hier, warum es sich lohnt, mehr von dieser supergesunden Frucht in Deine Diät oder Ernährung einzuplanen.

Außerdem warum Avocado essen gut bei Bluthochdruck, Verstopfung, Arthritis, Schwangerschaft hilft und sogar Studien gezeigt haben, dass sie ein gesünderes und länger Leben fördern. Doch was macht die Avocado so gesund? Hier eine Liste mit 10 Gründen, warum Avocado essen gesund ist.




1. Gesundheit für Herz und Kreislauf

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache.

Avocados enthalten hauptsächlich ungesättigte Fettsäuren, nämlich aus den Omega-6-Fettsäuren (1689mg pro 100g) und Omega-3-Fettsäuren (110mg pro 100g). Damit haben Avocados ein noch gesundes Verhältnis an Fettsäuren, nämlich 15:1 und unterstützen sich gegenseitig und fördern Deine Gesundheit.

Wenn die Omega-6-Fettsäuren nämlich die Omega-3-Fettsäuren zu sehr überwiegen (wie das bei Sonnenblumenöl der Fall ist), dann hemmen sie die Omega-3-Fettsäuren, was dann wiederum zu chronischen Entzündungen im Körper führen kann.

Avocados sind die beste Quelle, um an ungesättigte Fettsäuren zu kommen. Forschungen haben ergeben, dass diese vorteilhafte Form von Fett das gefährliche LDL-Cholesterin verringert und gleichzeitig das „gute“ HDL-Cholesterin erhöht. Je optimaler der eigene Cholesterinquotient, desto besser ist man vor koronaren Herzproblemen geschützt.

Avocado essen verringert hohe Triglyceridwerte im Blut, welche für Herz-Kreislauf-Erkrankungen mitverantwortlich sind.

Dass man durch fettreiche Lebensmittel wie Avocados tatsächlich die Menge an Fett im Blut senken kann, zeigt deutlich, dass nicht alle Fette gleich sind. Wie Du gleich sehen wirst, verbessert eine Ernährung mit einem ausgewogenen Verhältnis an Fetten nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Haut- und Haarqualität.

Wenn Du ein gutes Verhältnis von ungesättigten Fetten erreichen möchtest, empfehle ich Dir zu Kokosnussöl oder Avocadoöl zu greifen. Das Gesättigte Fettsäuren gesund sind, möchte ich an dieser Stelle auch noch mal betonen.

Avocadoöl eignet sich hervorragend zum Kochen. Es ist besonders beim Braten um einiges besser als das ungeeignete Olivenöl.

Mal abgesehen von ihren gesunden, ungesättigten Fetten, enthalten Avocados eine reiche Auswahl an Nährstoffen, die gut für das Herz sind.

Der hohe Gehalt an Vitamin E in Avocados verhindert die Oxidation von Cholesterin. Das enthaltene Kalium wiederum reguliert den Bluthochdruck, welcher für Herzerkrankungen und Nierenprobleme mitverantwortlich ist.

Avocados sind auch eine ausgezeichnete Quelle für Folsäure, die bekanntlicherweise den Homocysteinspiegel im Blut senkt und somit einen weiteren Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen eliminiert. Folsäure ist auch einer der Nährstoffe, von den die meisten Menschen zu wenig haben, und ist besonders wichtig für schwangere Frauen.

Diese Wunderfrucht enthält auch Phytosterine, welche die Cholesterinaufnahme reduziert, sowie ehebliche Mengen an Ballaststoffen. Der Ballaststoffgehalt von Avocados mäßigt den Blutzuckerspiegel und schützt sowohl gegen Herz-Kreislauf-Probleme und Diabetes und hilft Verstopfung zu verhindern.

2. Avocados gegen Bluthochdruck

Viele Menschen bekommen durch ihre Ernährung nicht genug von dem Mineral Kalium. Dieser Mangel kann zu Bluthochdruck führen, was wiederum einen signifikanten Risikofaktor für Herzinfarkt, Schlaganfälle und Nierenerkrankungen bedeutet.

Avocados sind besonders reich an Kalium und enthalten sogar mehr als die oft propagierten Bananen. Sie ist also ein gutes Lebensmittel für einen normalen Blutdruck, geringeres Risiko von Nierenversagen und zugleich wirksam gegen Herzerkrankungen.

Neben einem gesunden Blutdruck helfen die Ölsäuren und Ballaststoffe in Avocados dabei den Blutzuckerspiegel zu normalisieren, welches weitere Vorteile für die Gesundheit des Herzens bring und das Risiko von Diabetes senkt.

3. Krebsprävention

Alpha-Carotin scheint für die Krebsprävention besonders wichtig zu sein. Diese Studie ergab ein signifikant geringeres Sterberisiko durch Krebs- und Herzkrankheiten, bei denen die innerhalb einer 14 jährigen Periode, einen höheren Gehalt an Alpha-Carotin im Blut aufgewiesen haben.

Die einfach ungesättigten Fettsäuren der Avocado helfen auch bei der Absorbierung  von Carotinoid und Studien deuten auf einen Schutzeffekt gegen Brustkrebs hin.

Avocados enthalten auch hohe Mengen an Vitamin C und Vitamin E, welche wirkungsvolle Antioxidantien gegen Krebszellen sind.

Vitamin C wird als Schutz gegen viele Krebserkrankungen wie z. B. Pankreastumor, Magenkrebs und Lungenkrebs betrachtet. Wobei es scheint, dass es aus der Nahrung aufgenommen effektiver wirkt als aus Nahrungsergänzungsmitteln.

Ein Vitamin-E-Mangel wurde mit Brustkrebs in Verbindung gebracht und Studien haben eine drastische Reduzierung des Brustkrebsrisikos aufgewiesen. Vor allem bei Frauen mit einer Familiengeschichte der Krankheit. Jedoch sollte hier darauf geachtet werden, auch die anderen Nähr- und Vitalstoffe nicht zu vernachlässigen.

Das natürliche Tocopherol und die Tocotrienole Form von Vitamin E in Avocados ist viel gesünder als das isolierte Alpha-Tocopherol von Multivitamintabletten.




4. Gut für die Haut

Die einfach gesättigten Fette in Avocados ist vorteilhaft für den Hautton als und für das aussehen. Sie sind entscheidend für eine optimale Hautfeuchtigkeit der obersten Epidermisschicht und lässt Deine Haut somit weich und gesund aussehen und anfühlen.

Die Omega-9-Fettsäuren sind bekannt dafür Hautrötungen und Irritationen zu verringern, und die Reparatur von beschädigten Hautzellen zu unterstützen. Eine gute Aufnahme von einfach ungesättigten Fetten kann die Talgproduktion mäßigen und hilft somit bei Akne, Mitessern und übermäßig fettiger Haut.

Avocados schützen Deine Haut auch vor Falten und anderen sichtbaren Zeichen der Hautalterung. Dafür verantwortlich sind die Antioxidativen Carotinoide; Vitamin E schützt vor Hautalterung durch Sonnenstrahlung; Vitamin C ist bei der Neubildung von Elastin und Kollagen involviert, was wichtig für die Hautelastizität und Stabilität ist.

Schau hierzu auch unseren Artikel, um zu sehen, wie gut Avocados für Deine Haut sind und warum dieses Superfood so gut für ein gesundes Aussehen ist.

5. Avocado gegen Diabetes

Diabetes ist eine Krankheit, welche epidemische Ausmaße erreicht hat und es gibt immer noch eine große Dunkelziffer an nicht diagnostizierten Erkrankten.

Falls du regelmäßig Symptome von Diabetes hast, solltest Du unbedingt einen Arzt aufsuchen und einen Diabetes-Test machen.

Für diejenigen, die bereits mit Diabetes leben müssen, hilft die Ölsäure in der Avocado das „böse“ LDL-Cholesterin zu senken währen das „gute“ HDL-Cholesterin erhöht wird. Weil Diabetiker ein viel höheres Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen haben, ist es für sie wichtig den Cholesterinspiegel in Schach zu halten.

Einfach ungesättigte Fette in einer Diabetes-Diät sind auch nützlich um zu hohe Triglyceridwerte zu senken und können dabei helfen die Insulinfunktion und Blutzuckerwerte zu verbessern.

Ein weiterer Grund, warum Avocados gesund sind, ist das enthaltene Vitamin C, welches Blutgefäße, Kapillaren und Immunsystem stärkt. 

Darüber hinaus senkt das in Avocados enthaltene Vitamin E die Cholesterinoxidation, welches Auslöser für Herzinfarkt und Schlaganfall sein kann. Vitamin E bietet auch einen gewissen Schutz vor Nervenschäden bei Diabetespatienten mit peripherer Neuropathie.

Die hohe Konzentration von Kalium in Avocados sind, aufgrund der Rolle der Mineralien bei der Erhaltung eines gesunden Herzens und der Regulierung des Blutzuckers, ein weiterer wichtiger Ernährungsfaktor für Diabetiker.

Alles in allem sind Avocados ein sehr gesundes Essen für Diabetiker und für Menschen die ein ausbrechen der Krankheit verhindern möchten.

Auch wenn Du nicht daran leidest, lohnt es sich auf eine gesunde Ernährung zu achten, um nicht einer der mehr als 8 Mio. Betroffenen zu werden.

6. Arthritisbehandlung

Arthrose ist eine schmerzhafte Erkrankung, die durch Gelenkentzündungen und Schmerzen gekennzeichnet ist und Millionen von Menschen in Deutschland beeinflusst. Viele alltägliche Nahrungsmittel wie Weizen, Mais, Milch und Zucker sind bekannt dafür die Symptome zu verschlimmern. Avocados sind aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung, eine der wenigen Lebensmittel, die bei vielen Menschen arthritische Schmerzen verringert.

Avocados enthalten große Mengen an einfach eingesättigten Fetten, Phytosterole und Antioxidantien. Darunter Vitamin E, Vitamin C und eine Vielzahl von Carotinoiden, die dabei helfen können Entzündung zu reduzieren, die zu Arthritis führen.

Ananas sind durch ihr entzündungshemmendes Bromelain und reichen Gehalt an Antioxidantien ebenfalls bestens geeignet Lebensmittel für  Arthritis-Patienten. Viele bemerken eine Verringerung der arthritischen Schmerzen, wenn sie regelmäßig Ananas essen.

7. Vorteile während der Schwangerschaft

Avocados sind, wegen der hohen Konzentration an Folsäure, ein besonders wichtiges Nahrungsmittel für schwangere Frauen und Frauen die es planen zu werden.

Dieses B-Vitamin wird benötigt um Geburtsschäden, wie z.B. Spina bifida zu verhindern. Ärzte raten Frauen meistens dazu hohe Mengen an Folsäure vor und während der Schwangerschaft aufzunehmen.

Avocados enthalten rund 30 µg Folsäure pro 100 g, enthält somit mehr Folsäure als jede andere Frucht und ist damit bestens für Mütter geeignet.

Vitamin K ist ein weiterer wertvoller Nährstoff, der in hoher Konzentration in Avocados gefunden wird; davon profitieren sowohl Frauen während der Schwangerschaft als auch Babys.

Bei einem Vitamin-K-Mangel hören Blutungen nur schwer auf und können besonders bei Neugeborenen lebensbedrohlich sein. Ausreichend Vitamin K haltige Lebensmittel während der Schwangerschaft zu essen kann dabei helfen, mehr von dem gesunden Vitamin an das ungeborene Kind abzugeben.

8. Gut für die Verdauung

Trotz ihrer cremigen Textur ist die Avocado ein ballaststoffreiches Lebensmittel. Mit 5 Gramm lösliche und unlösliche Ballaststoffe pro 100 g.

Diese Ballaststoffe sind vorteilhaft für eine bessere Verdauung, fördern den Stuhlgang und sind bekannt dafür Verstopfungen zu verhindern. Tatsächlich werden Avocados häufig als mildes Abführmittel für Menschen die Schwierigkeiten haben auf die Toilette zu gehen.

Die Ballaststoffe der Avocado sind nicht nur bei Verstopfung gut, sondern helfen auch beim Abnehmen, da sie eine sättigende Wirkung haben. Außerdem wird das Risiko von Darmkrebs verringert.

9. Avocado zum abnehmen

Viele Menschen wundern sich über den hohen Fett Gehalt. Dabei sind die Anzahl der Kalorien in Avocados zwar hoch, machen dafür aber auch schön! Forschungen haben ergeben, dass die ungesättigte Fettsäure in Avocados als Energiequelle genutzt wird und eben nicht als Körperfett eingespeichert wird.

Eine lang anhaltende Energiereserve und Sättigungsgefühl, welches man durch das Essen von Avocados bekommt, ist einer der Gründe, warum sie sich so gut für das verringern, von Hunger und Appetit eignet.

Das ist auch der Grund, warum Du in Deine Ernährung mehr Lebensmittel mit einem hohen aber gesunden Fettgehalt aufnehme, und auf Industrielle Fertigessen verzichten solltest. Das macht schon den größten Unterschied beim Gewicht verlieren aus.

Anstatt Lebensmitteln mit vielen Kohlenhydraten zu vernaschen, eignen sich Nüsse wie Mandeln oder Omega-3 reiche Wallnüsse hervorragend beim Abnehmen.

Das kann zwar gegen veraltete Ernährungsweisheiten sprechen, aber schau, wohin uns das gebracht hat. Die Leute essen heutzutage nur noch low-fat und trotzdem gibt es noch mehr übergewichtige Menschen als zuvor.

Kalorienzählen, Limitierung der Fettaufnahme und dabei hungern klappt bei den meisten Menschen nicht und wird es auch niemals. Nur wer sich dem wiedersetzt, was uns über low-fat Diäten propagiert wurde, hat eine Chance richtig abzunehmen. Und dabei sollte eben nicht auf jegliche Form von Fett verzichtet werden, sondern auf Fett verbrennende Lebensmittel wie die gesunde Avocado gesetzt werden.

Das Tolle daran ist, dass Du Gewicht verlieren kannst, ohne zu hungern. Es geht nicht primär darum weniger zu essen, sondern eher um die richtige Art von Mahlzeit, die Dein Körper zum Fett verbrennen benutzt und nicht als Körperfett speichert.

10. Allgemeinen Gesundheitszustand verbessern

Diese interessante Studie zeigt, dass Menschen die Avocados essen mehr Vitamin-K, Vitamin E, und Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium aufnehmen. Zudem hatten die Teilnehmer auch mehr Ballaststoffe, gesunde Fette und eine geringere Aufnahme von Zucker.

Dies verbesserte die Nahrungsaufnahme und führte zu einem deutlich geringeren Körpergewicht, BMI und Taillenumfang für diejenigen, die Avocados aßen. Gut zu wissen für alle, die mit Avocados abnehmen möchten.

Auch wurde bei der Kontrollgruppe ein 50% geringeres Risiko für Stoffwechselkrankheiten festgestellt. Das Risiko von Diabetes und Herzerkrankungen war somit bei regelmäßigen Avocados Konsum verringert.

Die Forscher sind zu dem Schluss gekommen, dass Avocado Konsum die Qualität der Ernährung sowie die Nährstoffaufnahme verbessert und das Risiko für Krankheiten des metabolischen Syndroms verringert. Diese wissenschaftliche Untersuchung stützt die Empfehlung öfters Avocados zu essen um eine schlankere Taille, ein geringeres Risiko für Stoffwechselerkrankungen und einen besseren allgemeinen Gesundheitszustand zu erreichen.




Avocados essen

Zu den positiven Effekten der Avocado zählen ein gesünderes Herz; niedriger Blutdruck; Schutz gegen Krebs; bessere Haut; Diabetes-Prävention; Arthritis-Behandlung; als Heilmittel bei Verstopfung ; Schutz vor Geburtsfehler ; Verbesserung der Nährstoffaufnahme; und helfen Gewicht zu verlieren ohne Hungergefühl.

Das sind 10 gute Gründe, die eine Avocado so gesund machen. Das sollte Dir mehr als genug Motivation geben, sie regelmäßig zu verzehren. Achte beim nächsten Einkauf darauf ein Paar gesunde Avocados mitzunehmen.

Sobald Du Avocados bekommen hast, kannst Du hier lesen, wie man schnell Avocados reift und jeden Tag eine bereit zum Essen hat.

Beim Schreiben des Artikels wurden mindestens 6 Avocados von mir verspeist. Vielen Dank für das Lesen und bitte teile diese wichtigen Informationen über Avocados und ihre vielen Vorteile mit Deinen Freunden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Scroll Up