Kategorie:StartseiteAvocadoAvocado – Obst oder Gemüse?

Ist die Avocado ein Obst oder Gemüse?

Die Avocado ist eine Frucht und gehört zum Obst. Sie ist eine große Beere mit einem einzigen Samenkern.

Obwohl sie nicht annähernd so süß wie anderes Obst ist, fällt sie dennoch unter die Definition von  Obst: „roh essbare, meist saftige Früchte, die von Bäumen, Sträuchern und mehrjährigen Stauden stammen, mit überwiegend süßlichem oder säuerlichem, „fruchtigem“ Geschmack „. [1]

Avocados wachsen an Bäumen in wärmeren Klimazonen, sind aber in Mexiko einheimisch. Avocados besitzen eine cremige Textur und sind durch eine dicke, unebene, dunkel grüne oder auch schwarze Schale geschützt.

Eine halbe Avocado (70g) enthält 112 Kalorien und ist voller gesunder Fette und Nährstoffen. Warum die Avocado so gesund ist, kannst Du hier nachlesen.

Die Avocado ist also ein Obst. Sie ist eine Beere mit einem einzigen Samenkern, wächst in wärmeren Gebieten und kommt ursprünglich aus Mexiko.

Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

Sowohl Obst als auch Gemüse kommen von Pflanzen und es kann schwer sein, sie zu unterscheiden.

In der Tat gibt es keine offizielle Richtlinie dafür. Trotzdem ist der botanische Unterschied der, von welchem Teil der Pflanze sie stammen. [2,3]

Während Obst aus der Blume der Pflanze stammen und Samen enthalten, besteht Gemüse meistens aus dem Stiel, Knospen, Wurzeln oder Blättern.

Natürlich sind diese Richtlinien nicht in Stein gemeißelt aber sie sollten meist ausreichen, um zwischen Obst und Gemüse zu unterscheiden.

Obst stammt also von dem Teil der Pflanze, die Blüten entwickelt, und enthält Samen. Gemüse stammt von Pflanzenstängel, Blättern und Wurzeln.

Obst das oft mit Gemüse verwechselt wird

Avocados sind keinesfalls das einzige Obst, welches mit Gemüse verwechselt wird.
Weil der Unterschied oft unklar ist, wird viel Obst fälschlicherweise für Gemüse gehalten.

Die am häufigsten verwechselten Obstsorten sind:

  • Tomaten
  • Gurken
  • Zucchini
  • Paprika
  • Kürbis
  • Oliven
  • Auberginen
  • Bohnen

Avocado in die Ernährung einbringen

Aus Avocados wird oft Guacamole gemacht.

Dazu stampft man einfach die Avocado ein und fügt etwas Zitronensaft hinzu. Zu den weiteren (optionalen) Zutaten gehören: Zwiebeln, Chili, Tomaten, Koriander und Knoblauch.

Aber auch roh können Avocados genossen werden. Mit etwas Salz und Pfeffer schmecken sie hervorragend.

Im tropischen Salat darf die Avocado nicht fehlen. Aufgrund des hohen Fettgehalts helfen sie dabei Vitamine besser aufzunehmen.

Im Pudding oder Smoothie sind sie aufgrund ihrer cremigen Textur eine gute Wahl.

Und zu guter Letzt eignen sich Avocados bestens für den Ersatz von Butter und Mayonnaise.

Viele weitere Möglichkeiten eine Avocado zuzubereiten findest du hier.

Fazit

Obwohl Avocados oft für Gemüse gehalten werden und im Salat gegessen werden, sind Avocados eigentlich Obst.

Ein Kommentar

  1. sarah sorko 15. März 2017 um 20:44 Uhr- Antworten

    Icg esse seit etwa 3. Wochen Avokado. Mir schmeckt es sehr gut. .Ich habe eine Frage. Kann ich mit Avokado abnehmen. .Ich habe gehoehrt das man wenn man zuviel Avokado isst verstopfung kriegen kann

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Scroll Up