Kategorie:StartseiteKörperKörperfettanteil berechnen

Den Körperfettanteil berechnen

Körperfettanteil berechnen

Erst einmal ist es wichtig zu wissen, das es ganz verschieden Möglichkeiten der Körperfettmessung gibt. Hier gilt natürlich, dass einige genauer und andere weniger genau sind. Das hydrostatische Wiegen gilt als exakteste Möglichkeit um den Körperfettanteil berechnen zu können.

Wie funktioniert diese nun? Wie der Name Hydro schon verrät, hat es etwas mit Wasser zu tun.
Das Körpergewicht misst man tatsächlich bei dieser Möglichkeit unter Wasser. Dazu achtet man auch noch auf den Wasseranteil, der durch den Körper verdrängt wird. Die Methode ist zwar sehr genau aber auch sehr preisintensiv, deshalb wird sie nicht sehr häufig durchgeführt.

Möchte man selbst zu Hause seinen Körperfettanteil bestimmen, bleibt einem häufig nur eine Waage, mit der man den Anteil bestimmen kann, leider sind diese häufig nicht sehr genau. Das gleiche gilt für Körperfettzangen, auch Caliper genannt.




Mit einem Caliper das Körperfett ermitteln

Mit einem Caliper misst man die Dicke einer Hautfalte. Um ein einigermaßen genaues Messergebnis zu erhalten, sollte man 3 Messungen an derselben Stelle durchführen und den Durchschnittswert nehmen auch ist es empfehlenswert, dass bei einer erneuten Messung die gleiche Person diese wieder durchführt.

Da man aber nur an ganz wenigen Messpunkten am Körper misst und dieser Wert dann auf den ganzen Körper ausgerechnet wird sind die Ergebnisse nicht sehr genau. Jedoch ist es genauer als andere Möglichkeiten, denn selbst wenn man vorher ein Genussmittel getrunken hat, verändert sich der Wert nicht.

In Fitnessstudios wird diese Variante sehr gern angewendet, da es egal ist ob man vor dem Sport treiben oder danach misst, der Körper kann so schnell nämlich kein Unterhautfettgewebe aufbauen bzw. abbauen.

Es gibt auch Unterschiede zwischen den Messmethoden mit einem Caliper bei Männer und Frauen.

Hautfaltenmessung bei Frauen

Bei Frauen misst man die Oberarmfalte, die Bauchfalte und an einer Hüftfalte. Am Oberarm nimmt man hier eine senkrechte Falte am hinteren Oberarm, die Bauchfalte wird genauso wie bei den Männern gemessen und bei der Hüfte misst man in einem spitzen Winkel über dem Hüftknochen, der Winkel sollte etwa 30 Grad haben.

Hautfaltenmessung bei Männern

Bei Männern misst man an Brust, Bauch und Oberschenkel. Bei der Brustmessung bildet man die Hautfalte zwischen der Achselhöhle und der Brust, beim Bauch bildet man wenige Centimeter neben dem Bauchnabel eine von oben nach unten verlaufende Falte und am Oberschenkel bildet man oben auf dem Oberschenkel. Am besten mittig ebenfalls eine von oben nach unten verlaufende Hautfalte.




Mit der Körperfettwage den Körperfettanteil berechnen

Entscheidet man sich auf eine Körperfettwaage zurück zu greifen, sollte man wissen, das man eine Bio-Impedanz-Analyse durchführt. Es geht hier beim Messen ein wenig Strom durch den Körper, hierbei entsteht ein elektrischer Widerstand, durch diesen wird dann der Körperfettanteil berechnet.

Dies ist möglich, da Muskeln den Strom besser weiterleiten als Fett. Das Problem dabei ist, das die meisten Waagen nur den unteren Bereich des Körpers erfassen und somit ungenaue Ergebnisse liefern. Das oben genannte nicht ungefährliche Fett am Bauch wird mit dieser Messart gar nicht erst erfasst, das ist nur mit Waagen möglich, die auch einen Handsensor besitzen.

Es gibt auch viele weitere Fehlerquellen, die sich bei so einer Waage einschleichen können, zum Beispiel eine nicht entleerte Blase oder feuchte bzw. fettige Füße verfälschen das Ergebnis.

Da Wasser bekanntlich Strom leitet, fließt dieser natürlich auch durch den Körper viel besser somit ist die Messung um bis zu 30 Prozent verfälscht. Schnell wird einem somit klar, das es am besten ist, man besucht seinen Hausarzt und lässt diese geschulte Fachkraft eine solche Messung durchführen.

Kann ich meinen Körperfettanteil auch einfach berechnen?

Anhand der oben genannten Methoden fällt schnell auf, das es nicht möglich ist, den Körperfettanteil ohne ein Messgerät zu bestimmen. Alle Formeln die es gibt, sind somit sehr ungenau. Auch ein Bauchumfang gibt keine genaue Angabe über den Bauchfettanteil. Auch bei einer sogenannten US-Navy Methode wird nicht Bauchfett und Muskulatur ins Verhältnis gebracht, somit ist auch diese nicht genau.

Abschließend bleibt noch zu erwähnen das jedes Alter und auch das Geschlecht unterschiedliche Werte haben darf, die gesund sind. Man sollte einfach immer auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achten, so bleibt man fit und verringert das Risiko einiger Krankheiten. Im Zweifel am Besten einen Arzt aufsuchen. Wie man seinen Körperfettanteil Reduzieren kann findest du auch auf unserer Seite.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Scroll Up