Kategorie:StartseiteAbnehmen, StoffwechselStoffwechseldiät

Stoffwechseldiät

Stoffwechseldiät

Mit der Stoffwechseldiät soll der Stoffwechsel angeregt und beschleunigt werden. Dabei isst man viel Eiweiß und keine Kohlenhydrate. Das Abnehmprogramm verspricht in einer Woche 5 Kilos abzunehmen. Wie funktioniert nun diese Diät und was muss beachtet werden?

Das steckt hinter der Stoffwechseldiät

Man bezeichnet den Stoffwechsel auch als Metabolismus. Dass dieser das Gewicht beeinflusst, ist schon lange bekannt. Während Menschen mit einem schnellen Stoffwechsel um jedes zusätzliche Kilo kämpfen müssen, lagern diejenigen mit langsamen Stoffwechsel schneller Fett in den Zellen.




Um den Stoffwechsel anregen zu können, wurden viele verschiedene Stoffwechseldiäten wie z.B. Metabolic Balance, Blutgruppendiät oder Max Planck Diät erfunden.
All diese Stoffwechseldiäten arbeiten nach dem gleichen Prinzip des des Energieumsatzes. Heißt es sollen mehr Kalorien verbraucht werden als man täglich zu sich nimmt. Das zwingt den Körper automatisch dazu die Fettdepots aufzulösen und Körperfett zu verbrennen.

Ein weiterer Grund für den Gewichtsverlust ist der konstante Blutzuckerspiegel, der durch die Ernährung mit eiweißhaltige Lebensmittel zustande kommt und dem Verzicht auf Kohlenhydrate.

Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen und diese treiben den Blutzucker und Insulinspiegel in die Höhe. Durch den schnellen Anstieg und Fall des Blutzuckers können Heißhungerattacken entstehen.

Stoffwechseldiätplan

  • Tag 1
    Schwarzer Kaffee (ohne Milch und Zucker) zum Frühstück. Zwei gekochte Eier & Spinat zum Mittag und Abends ein Grüner Salat (Dressing erlaubt) mit Steak (ungesalzen).

  • Tag 2:
    Als Frühstücksgericht gibt es ein trockenes Brötchen mit schwarzen Kaffee. Das Steak und Salat zum Mittag und gekochter Hinterschinken zum Abend.

  • Tag 3:
    Morgens wieder schwarzer Kaffee. Zwei gekochte Eier mit Salat zum Mittag. Gekochter Schinken + Salat am Abend.

  • Tag 4:
    Schwarzer Kaffee zum Frühstück mit Brötchen ohne Belag
    Mittagessen besteht aus Fleisch unpaniert (egal ob Schwein, Rind oder Geflügel)
    Zum Abendessen Naturjoghurt (ohne Zucker)

  • Tag 5:
    Frühstück besteht aus Karotten mit Zitrone und schwarzen Kaffee. Zum Mittag gibt es gedünsteten Fisch mit Tomaten. Abends Fleisch (Huhn/Schwein/Rind) mit Salat.

  • Tag 6:
    Kaffee schwarz zum Frühstück mit einem Brötchen ohne Belag. Mittagessen Steak mit Salat. Abendessen zwei gekochte Eier.

  • Tag 7:
    Frühstück besteht aus ungesüßten Tee mit Zitrone. Zum Mittag ein Steak mit Obst. Abends kann man sich heute aussuchen was man essen möchte.

Risiken der Stoffwechseldiät

Wenig empfehlenswert ist die Stoffwechseldiät aus Gesundheitlichen Aspekten. Für Diabetiker, Nierenerkrankte und Menschen mit Stoffwechselstörung kann sie sogar gefährlich sein. Wegen dem Frühstück ohne Kohlenhydrate eignet sich diese Crashdiät auch für Herz-Kreislauf-Erkrankte nicht.




Vor und Nachteile der Stoffwechseldiät

Vorteile:

  • 5 Kilo in zwei Wochen sind möglich
  • Viele Menschen berichten von Erfolgen

Nachteile:

  • Hohes Risiko für Heißhungerattacken und Jojo-Effekt
  • Sehr einseitige Ernährung auf dauer ungesund
  • daher nicht geeignet als dauerhafte Ernährungsumstellung

Stoffwechselkur

Stoffwechselkur und  Stoffwechseldiät unterscheiden sich Grundsätzlich voneinander.

Bei der Stoffwechselkur gibt es ein Ernährungsprogramm für 21 Tage, welches mit  homöopathischem Mitteln unterstützt wird. Um den Stoffwechsel anzuregen werden bei der Stoffwechselkur hochwertige Vital- und Mineralstoffe dem Körper zugeführt.

Da einige „Ernährungsexperten“ das große Geld riechen, werden solche Kuren meistens sehr teuer angeboten. Wenn Sie sich für eine solche Kur entscheiden, sollten Sie unbedingt mit einen unabhängigen Arzt über die Erfolgsaussicht, Wirkung sowie Ablauf reden. Es gibt aber nicht nur schwarze Schafe, die einem teure Kuren verkaufen möchten. In vielen Büchern gibt es leckere Rezepte um den Stoffwechsel anzuregen.

Buchtipps

Essen ohne Kohlenhydrate – dafür viel Eiweiß

Die Low-Carb-Diät ähnelt sich der Stoffwechseldiät sehr. Auf Kohlenhydrate wird verzichtet und dafür wird Essen ohne Kohlenhydrate bevorzugt. Jede Menge Fleisch, Gemüse und Obst steht von nun an auf dem Speiseplan. Auf Zucker, Alkohol muss verzichtet und auf Salz und Öl teilweise verzichtet werden. Für Vegetarier ist die Stoffwechseldiät also nicht geeignet, denn vegetarische Lebensmittel decken den Eiweißbedarf bei dieser Diät nicht.

8 Kommentare

  1. Mary Keune 13. Juli 2016 um 20:06 Uhr- Antworten

    Hallo.
    Ich bin Vegetarier und würde gern abnehmen. Es sind so 4- 5 Kilo. Mein Problem ist das in den meisten Varianten Fleisch und Fisch gegessen werden soll. Habt ihr da einen Vorschlag für mich.
    Dankschreiben Mary

    • Kaffeebank 13. Juli 2016 um 20:44 Uhr- Antworten

      Ich würde eine Ovo-lakto-vegetarische Ernährung empfehlen und natürlich Sport um den Stoffwechsel anzuregen und den Grundumsatz zu steigern.

  2. Stoffwechsel-Diätplan 19. Oktober 2016 um 2:34 Uhr- Antworten

    Guten Morgen,
    ich lese immer bei solchen Themen wie Stoffwechseldiät die gleiche Aussage: Empfohlen wird Sport als Ergänzung. Sport schön und gut aber welche Art von sportlicher Betätigung ist denn gemeint? Walking mit Stock oder doch eher 3 std. Fussball am Tag? Könntet ihr da pauschal was zu sagen bitte, womit erzielt ihr eure besten Erfolge?

    lg Lea

    • Kaffeebank 19. Oktober 2016 um 5:59 Uhr- Antworten

      Neben einer ausgewogenen Ernährung empfehle ich Dir generell bewegung und am besten Krafttraining. Eine Stoffwechseldiät ist aber eher eine Crashdiät und daher nur kurzfristig ausgelegt. Menschen mit nur leichten Übergewicht erzielen mit einer anderen Ernährungsform bessere Ergebnisse.

  3. Caroline 11. Januar 2017 um 20:14 Uhr- Antworten

    Ich würde sehr gerne diese Variante an Diät ausprobieren. Wie lange empfielt ihr mir diese Diät zu machen? Und ich trinke keinen Kaffee, geht stattdessen auch immer ungesüßter Tee als Ersatz?

  4. Aurelia 9. Februar 2017 um 18:59 Uhr- Antworten

    Ich würde gerne wissen, was ich machen muss, wenn ich abnehmen möchte. Ich mache viel Sport, bin aber mit meiner Figur nicht zufrieden. Die Problemzonen sind zwischen den Beinen, Bauch und Hüfte. Weche Diät empfehlen Sie mir am besten?

  5. Sonja 6. Mai 2017 um 11:08 Uhr- Antworten

    Hallo, mich würde interessieren, ob ich den schwarzen Kaffee am Morgen auch mit einer Tasse Tee ersetzen kann? 🙂

  6. ich 13. Mai 2017 um 9:17 Uhr- Antworten

    Warum keine Milch, keinen Kefir? Ist doch Eiweiß

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Scroll Up